Erstellt von Anke Hoffmeister

Elbdeichmarathon baut das achte Jahr in Folge auf seinen Hauptsponsor Avacon

Tangermünde l Morgen 10 Uhr fällt der Startschuss zum 11. Tangermünder Elbdeichmarathon. Seit vielen Monaten und Wochen laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren. Aktuell haben sich knapp 2200 Läuferinnen und Läufer angemeldet. Für die Nachmeldungen, die die Organisatoren des Laufes bereits seit Jahren gewohnt sind, wurden noch einmal mehr als 150 Plätze offengehalten.

Die größte Anmelderesonanz gab es auch diesmal wieder für den Elektro-Schubert-10-Kilometer-Lauf. 914 Meldungen zählte Carsten Birkholz vom Vorstand des Elbdeichmarathonvereins zu Wochenbeginn. Für den Avacon-Halbmarathon waren es 764 Meldungen, für den Marathon 126. Aber auch für den Minimarathon über 4,2 Kilometer hatten sich bereits 202 Interessenten angemeldet. 138 Meldungen gab es für den Kinderlauf.

Mit 50 Helfern, auch Kindern, seien zu Beginn dieser Woche „in einer Rekordzeit von dreieinhalb Stunden“ 2200 Läufer-Beutel und noch einmal 200 Kinderbeutel gepackt worden, berichtete Vereinsvorsitzender Thomas Staudt. Diese werden bei der Anmeldung an die Läuferinnen und Läufer ausgegeben.

Neu ist: Jeder Läufer kann sich aufgrund neuer Technik erstmals seinen Zieleinlauf auf die Minute genau selbst herausfiltern.

Neben zahlreichen kleinen und großen Sponsoren hat sich Avacon im Laufe der Jahre als Hauptsponsor des Tangermünder Elbdeichmarathons hervorgetan. 2011 war das Unternehmen erstmals dabei – finanziell, materiell und auch personell. Auch in diesem Jahr sind es wieder 38 Männer und Frauen aus dem Unternehmen, die morgen mit an den Start gehen werden. Außerdem bringt der Hauptsponsor, der seinen Namen im Halbmarathon wiederfindet, unter anderem wieder den „Jumper“ mit – ein Sportgerät, in dem man sich festzurren lassen und dann ähnlich wie auf einem Trampolin hüpfen kann.

Als kleines Dankeschön für diese zuverlässige Unterstützung, auf die der Verein nun bereits seit acht Jahren bauen und damit auch planen kann, überreichten Carsten Birkholz und Thomas Staudt in dieser Woche in gemütlicher Runde eine „Helfer unter Strom“-Regenjacke sowie ein aktuelles Lauf-Shirt mit wieder neuem, selbst entworfenen Layout.

Jeder ist morgen am Hafen willkommen. Es gibt bis in den Nachmittag hinein ein Programm für die ganze Familie.