Erstellt von Frank Kowar

Es sind es nur noch acht Tage, bis der 11. Tangermünder Elbdeichmarathon gestartet wird. Am 22. April erfolgt um 10 Uhr im Tangermünder Hafen der erste Start dieser Großveranstaltung.

Tangermünde l Es hat sich im Ablauf gegenüber den Vorjahren wenig geändert.

Nur für die Marathonis, die über die lange Strecke von 42,195 Kilometer an den Start gehen, gibt es eine gravierende Neuerung.

Sie laufen die Strecke über die Magdeburger und Lüderitzer Straße sowie die Landstraße nach Bölsdorf nur noch einmal. Nach der Wende im Tangermünder Hafen geht es diesmal zur zweiten Runde auf den Elbdeich und dann über den Bölsdorfer Haken nach Bölsdorf. Diese zweite Strecke ist etwas länger, so dass der Wendepunkt in Schelldorf nur nach der ersten Runde und dann nicht mehr angelaufen wird.

„Das ist für die Marathonläufer weitaus attraktiver. Sie laufen natürlich lieber auf dem Deich. Wir haben damit den Wünschen entsprochen“, sagte Carsten Birkholz vom Vorstand des gastgebenden Tangermünder Elbdeichmarathon e. V.

Straßensperrung jetzt viel kürzer
Der Veranstalter hat damit gleich zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen, denn die Straßensperrungen in Tangermünde und der Landstraße nach Bölsdorf wird nur knapp zwei Stunde dauern. „Wenn die Läufer durch sind, ist gegen 11 Uhr wieder alles offen“, erklärt Birkholz.

Die Startzeiten haben sich durch diese Änderung des Streckenverlaufs etwas geändert (Kasten rechts) und es wird 2018 insgesamt fünf Verpflegungspunkte geben.

Die prall gefüllten Startbeutel (Startnummern, Infos, Geschenk, Laufzeitung und vieles mehr) werden vom Veranstalter am Montag gepackt.

Insgesamt unterstützen den Elbdeichmarathon ungefähr 200 Helfer aus verschiedenen Vereinen oder Schulen. Stellvertretend seien genannt: Saxonia Tangermünde (etwa 30 Helfer), Hildebrand-Gymnasium, Laufgruppe Haeder, TSV Tangermünde-Judo, oder Triathleten des Tangermünder LV.

„Auch die Unterstützung in den Dörfern Bölsdorf, Buch und Schelldorf ist wieder enorm“, freut sich Birkholz.

Sprecher beim Lauf werden erneut Thomas Schulze und Gerd Sievert sein.

Neu ist, dass jetzt auch im Festzelt moderiert wird. Dazu wurde Luise Heine aus Braunschweig gewonnen.

Nach dem Lauf steht dann für jeden Teilnehmer ein Essen (Suppe) bereit. Die Siegerehrung wird im Anschluss an die Läufe durchgeführt. Es gibt wie immer keine Altersklassen-Siegerehrung.

Der Tangermünder Elbdeichmarathon gehört zum Kreiscup der Volkssportläufer im Landkreis Stendal (Teilnahme zählt), zum Elbe-Ohre-Cup, zum Landescup und zur DLV-Bestenliste.

Frank Schauer läuft die 10 Kilometer
Lokalmatador Frank Schauer, der sich zuletzt in Kenia, Südafrika und Mallorca fit gemacht hat, wird die 10 Kilometer laufen. Jens Santruschek, der Vorjahreszweite, hat sich erneut für den Marathon angemeldet. Ein bekannter Sprecher aus dem Radio ist ebenfalls wieder dabei.

Holger Tapper wieder am Start
Holger Tapper von radio SAW wird wie 2017 für den SV Halle an den Start gehen.

Die Läufer kommen aus allen Teilen Deutschlands, aus Holland, Polen, Dänemark und auch aus Namibia. Alles ist vorbereitet, stimmen muss am 22. April nur noch das Wetter.