Erstellt von Laufwelt

Laufen in der tausendjährigen Kaiserstadt oder die 10 km beim Elbdeichmarathon in Tangermünde

Nicht nur mir hat es die Hansestadt Tangermünde angetan, auch Kaiser Karl IV. war von dieser Stadt am Zusammenfluss von Tanger und Elbe begeistert. Neben Prag war Tangermünde sein zweitliebster Wohnsitz.

Auch wenn Tangermünde nicht mein Zweitwohnsitz ist, so reiste ich am letzten Samstagvormittag bereits das dritte Mal in dieses wunderhübsche Städtchen. Grund war erneut der Elbdeichmarathon, der in diesem Jahr bereits zum 9. Mal stattfinden sollte. Der Lauf ist mittlerweile der größte Lauf in der Altmark und einer der wichtigsten Laufveranstaltungen in Sachsen-Anhalt. Im Angebot sind die Marathon- und Halbmarathondistanz, 10 km sowie ein Schüler- und Kinderlauf. Wir hatten uns erneut für die 10 km entschieden und hierfür in der zweiten Anmeldephase 15 Euro bezahlt.

Die Reisezeit aus Berlin beträgt übrigens gerade einmal 1:15 (reine Fahrtzeit).

Erneut hatten wir uns für eine Übernachtung im Themenhotel, den Exempel Schlafstuben, entschieden. In diesem einzigartigen Hotel ist jedes Zimmer anders eingerichtet und steht in Verbindung zur Geschichte von Tangermünde. Diesmal hatten wir Manne’s Maleratelier gewählt – dieses Zimmer ist eine Erinnerung an den Tangermünder Maler Manfred Beckmann.

weiter geht's hier ...
https://laufwelt.wordpress.com/2016/04/19/elbdeichmarathon-tangermuende/