Azubis und Keramikerin beim Elbdeichmarathon dabei

Auch der 7. Tangermünder Elbdeichmarathon war wieder das Ergebnis des Zusammenspiels vieler freiwilliger Helfer, Ideengeber und Gestalter. Bisher unerwähnt geblieben waren die jungen Männer und Frauen, die in Stendal den Beruf des Physiotherapeuten erlernen. Von Anfang an ist Fachfrau Ines Nagel-Timme aus Tangermünde mit einigen Freiwilligen dieser Ausbildungsrichtung Teil des Marathontages. Nach den Läufen massieren sie etliche Stunden kostenlos strapazierte Läuferbeine.

Auch Keramikerin Angelika Otto leistete in diesem Jahr ihren Beitrag zum Lauftag. Sie sponserte für die Sieger der Kinder- und Schülerläufe selbst gestaltete und hergestellte Pokale aus Ton, die noch viele Jahre als Spardose verwendet werden können. Zwölf Stück hatte sie davon hergestellt.

Im Übrigen gehen die Organisatoren jetzt bereits dem nächsten Ereignis entgegen: Am 15. August startet der Lichterlauf in Tangermünde.


Anmeldung unter: www.lichterlauf-tangermuende.de