Erstellt von Anke Hoffmeister

Verein hat Büro im Hansepark, präsentiert sich mit neuem Internetauftritt, bietet Seminare an. Am 15. April startet in Tangermünde der 5. Elbdeichmarathon. Kaum war der vierte beendet, stürzten sich dessen Organisatoren in die Vorbereitungen für das nächste Laufereignis. Mehr als 300 Sportler haben sich bisher dafür angemeldet.

Tangermünde. Der Vorstand des Vereins Tangermünder Elbdeichmarathon wartet in diesen Tagen mit jeder Menge Neuigkeiten auf. So hat der Zusammenschluss laufinteressierter Männer und Frauen kurz vor Jahreswechsel im Hansepark ein eigenes kleines Büro bezogen. Das Gute daran: Der Verein muss keine Miete zahlen. In dem kleinen Domizil zwischen dem Drogerie-Discounter und dem Unternehmen von Ralf Sturm hat das Organisationsteam der Tangermünder Laufveranstaltung vor wenigen Tagen eine Möglichkeit erhalten, sich zu finden, zu besprechen und Sponsoren einzuladen. Uwe Szabaschus, Leiter des Marktes Möbel-Boss im Hansepark, stellt dem Verein diese Räume zur Verfügung. "Der Lauf ist eine tolle Plattform, die ihr hier geschaffen habt", sagte dieser vor wenigen Tagen. Der Vorstand hatte zum ersten Mal in sein neues Büro eingeladen.

Neuer Rekord - 320 Anmeldungen vor Jahresende

Einerseits wollten die Vereinsmitglieder zeigen, an welchem Ort sie künftig zu finden sind. Andererseits ging es darum, auf die bereits laufenden Anmeldungen aufmerksam zu machen. "Bisher haben sich etwa 320 Läufer angemeldet", verriet Carsten Birkholz vom Vereinsvorstand. "Und es werden in der Woche vor dem Jahreswechsel mit Sicherheit noch einmal mehr als 100 hinzukommen." Denn bis zum Jahresende lockt der Verein mit den günstigsten Anmeldekonditionen für den Lauf im April. "Mit dieser Anmeldezahl haben wir wieder einen neuen Rekord", sagte Carsten Birkholz. Wie schon in den Vorjahren hoffen die Macher des Elbelaufes auch im Jahre 2012 darauf, ihr Teilnehmerergebnis vom Vorjahr überbieten zu können. In diesem Jahr waren etwa 1400 Männer, Frauen, Kinder und Jugendliche an den Start gegangen. Gern begrüßen die Laufinitiatoren zur fünften Auflage noch mehr Sportler.

Uwe Szabaschus, der zur Eröffnung des kleinen Büros gekommen war, sagte: "Ich freue mich, solche Bindung eingehen zu können. Der Lauf hat in Tangermünde inzwischen Tradition. Ich verspreche, dass auch ein Team unseres Hauses am Marathon teilnehmen wird." Nicht zum ersten Mal zeigt sich Szabaschus damit sportverbunden. Auch in der Vergangenheit unterstützte das Unternehmen zusammen mit anderen Firmen im Hansepark beispielsweise den jährlich stattfindenden Hanseparklauf, der nach wie vor jedes Frühjahr stattfindet. Dieser führt kleine und große Läufer über einen, fünf und zehn Kilometer.

Thomas Staudt vom Vereinsvorstand dankte Uwe Szabaschus für das "große Entgegenkommen." "Wir wissen, was für Kosten entstehen würden, wenn wir Miete zahlen müssten", fügte er hinzu. Im Zeiten der Haushaltskonsolidierung liege dieser Verein der Stadt mit seinen Raum- und anderen Nebenkosten nicht auf der Tasche. "Und außerdem haben wir hier super Bedingungen, weil alles da ist, was wir brauchen."

Carsten Birkholz wies während des Treffens darauf hin, dass es bisher 35 bis 40 kleine und große Sponsoren seien, die den Verein Tangermünder Elbdeichmarathon unterstützten. Ohne deren Hilfe wäre es gar nicht möglich, diese Großveranstaltung zu stemmen. Einer der Sponsoren ist David Kohr. Der junge Unternehmer aus Stendal hat in den vergangenen Monaten den Internetauftritt des Vereins komplett überarbeitet und damit eine ansprechende, leicht handhabbare und moderne Plattform für die Läuferinteressenten geschaffen. "Er hat viel Zeit dafür geopfert und vor allem viele unserer Ideen mit einfließen lassen", verriet Carsten Birkholz. "Und wir haben noch viele andere neue Ideen."

Für den fünften Lauf hat der Verein bisher 6000 Handzettel drucken lassen und verteilt. "Dabei können wir auf die Unterstützung von vielen privaten Menschen zählen", verriet Anne Kupfer, die den Vorstand tatkräftig unterstützt. Etliche würden die Handzettel mitnehmen, wenn sie selbst anderswo in Deutschland einen Marathon absolvieren.

Auch wenn die Vorbereitungen für diese große Laufveranstaltung viel Zeit fordern, "tun wir das nicht für uns, weil wir Langeweile haben", brachte es Thomas Staudt auf den Punkt. "Wir tun es für die strukturschwache Altmark und für Tangermünde, weil uns die Stadt am Herzen liegt."

Verein braucht wieder 200 bis 250 Helfer

Bereits heute suchen die Marathonmacher wieder jede Menge Helfer für den 15. April. "200 bis 250 werden wir brauchen", erklärte Carsten Birkholz. Sie alle können sich über die Internetseite anmelden. Neu in diesem Jahr: So lange es möglich ist, können sie sich ihre Aufgabe aussuchen. Birkholz: "Die entgültige Entscheidung trifft jedoch der Verein." Gern könnten sich wieder all die anmelden, die den Marathon bereits in den vergangenen Jahren begleitet hatten. Auch Vereine seien wieder dazu aufgerufen, den Lauf zu unterstützen.

Fest steht bereits jetzt, dass am 1. März der seit dem Herbst angekündigte Läufertreff des Marathonvereins eröffnet wird. Alle Interessenten treffen sich um 18.30 Uhr im Grete-Minde-Saal. Zusammen mit dem Berliner Sportwissenschaftler und Trainer, Dr. Thomas Prochnow, hat der Tangermünder Harald Liethmann in jüngster Zeit Trainingspläne erarbeitet, die an diesem Abend vorgestellt werden sollen. Seit dem Läuferseminar mit Prochnow im Oktober in Tangermünde "besteht reger Kontakt zu ihm", sagte Carsten Birkholz. Deshalb werde es mit ihm am 17. und 18. März ein weiteres Seminar sowie am 5. und 6. Mai ein Aufbauseminar in der Stadt geben.

Weitere Informationen, auch zur Anmeldung als Läufer oder Helfer, gibt es im Internet unter www.elbdeichmarathon.de