Erstellt von Ingo Gutsche

Idee umsetzen: Elbdeichmarathon-Verein sucht Mitstreiter

Tangermünde. Mit der Organisation der vierten Auflage des Elbdeichmarathons, der am 10. April auf dem Hafengelände der Elbestadt starten wird, haben die Vereinsmitglieder alle Hände voll zu tun, benötigen für das Lauf-Wochenende noch fleißige Helfer. 700 Personen stehen bereits in der Anmeldeliste. Aus vielen Regionen Deutschlands reisen die Läufer an. Speziell viele Starter aus der Umgebung würden jedoch keinem Verein angehören, was die Organisatoren auf eine Idee brachte, die sich für beide Seiten lohnen könnte. „Wir wollen eine Laufgruppe gründen“, sagt Carsten Birkholz. Ein zum Elbdeichmarathon-Verein zugehörendes sportliches Team, das für ein Mitglieder-Plus in Reihen der Tangermünder sorgen könnte. Eine Mitgliedschaft sei jedoch kein Muss, wie der Vorstand betonte. Vielmehr sollten sich Laufenthusiasten einfinden, die regelmäßig in der Gemeinschaft dem Hobby frönen wollen. Natürlich, so geben die Elbdeich-Verantwortlichen zu, wäre die Stärkung des eigenen Vereins ein Vorteil. Aber das sei der nächste Schritt, erst einmal wird gehofft, dass sich Interessierte finden. Birkholz und seine Mitstreiter haben sich bereits erste Gedanken gemacht. „Alle 14 Tage oder bei Bedarf auch jedes Wochenende“ könnte die Gruppe ihre Laufschuhe schnüren, wobei Lauf-Veranstaltungen nicht zu kurz kommen sollten. Denkbar sei es auch, langfristig einen Trainer zu gewinnen oder Trainingslager zu organisieren. „Wir sind selbstverständlich für Ideen offen.“ Die Mitglieder des Elbdeichmarathon-Vereins betonen, dass die Gründung einer neuen Laufgruppe keine Konkurrenz zu bereits bestehenden sein soll. Interessenten können sich ganz einfach melden: www.elbdeichmarathon.de

Auch für ein anderes Feld werden Personen benötigt: Der Elbdeichmarathon wird über 1000 Läufer in seinen Bann ziehen. Der 13-köpfige organisierende Verein, der zum zweiten Mal nach 2010 für jenes April-Event verantwortlich zeichnen wird, könne nicht alles allein regeln. Deshalb sei er froh, wenn möglichst viele Hände mitanpacken. „150 brauchen wir.“ Als Streckenposten, für die diversen Verpflegungspunkte, für den Auf- und Abbau... Auf einige ist Verlass. Eine Abi-Klasse des Diesterweg-Gymnasiums hilft, auch die befreundete Laufgruppe Haeder, das CJD Billberge, die Triathleten um Ronald „Pitt“ Krüger und andere mehr.

Froh ist der Verein auch über das Engagement in den Dörfern, welche die Läufer passieren. „In Bölsdorf und Buch sind kleine Dorffeste.“

Übrigens lohnt sich das Anmelden bis zum Montag, 28. Februar. Bis dahin werden für den Marathon 22 Euro, für den Halbmarathon 18 Euro und für die 10 Kilometer-Distanz zwölf Euro fällig. Ab März sind höhere Gebühren zu zahlen. Außerdem findet ein Schüler- und ein Kinderlauf statt.